Archiv Seite 3

Besetztes Haus in Witzenhausen geräumt

Der Beitrag über das Besetzte Haus in Witzenhausen sollte heute eigentlich anders lauten, erst vor einer Woche haben wir es besucht und uns solidarisch mit den Besetzern gezeigt und ihnen auch unsere Unterstützung angeboten. Nun kam die Nachricht, dass das Haus geräumt worden ist. Es tut sehr weh, wie Mensch immer wieder mit ansehen muss, dass Alternative Freiräume vom Staat nicht geduldet werden und dieser auch rigeros gegen diese vorgeht
APA support Villa ElfA (mehr…)

Eschwege und die NPD-Infostände

Aufgrund der Tatsache, dass das Eschweger Bündnis gegen Rechts es nicht in Erwägung zieht, eine Demo oder Kundgebung anzumelden, sind wir gezwungen andere kreative Formen des Protest zu wählen. (mehr…)

Erfolgreiche Demonstration in Friedland

Mit einer Beteiligung von über 250 Menschen konnte die Demonstration „kein Friede mit Deutschland und seinen Nazis“ am 9.Mai in Friedland erfolgreich durchgeführt werden.

Durch das Bedrohungszenario welches die Polizei schon im Vorfeld gegen die Göttinger Linke aufbaute wurde aus der Demonstration zusätzlich noch ein klares Signal gegen die staatlichen Einschüchterungsversuche. Die Nazis ihrerseits ließen sich, wie erwartet, in der gesamten Region an diesem Tag nicht blicken.

Die Pressmitteilung der Redical M und die Bewertung der Demonstration findet ihr hier.

Hausbesetzung in Witzenhausen (nähe Gö.)

In der Nacht vom 6. auf den 7. Mai 2009 wurde das Eckhaus an der Bohlenbrücke/Mündenerstraße in Witzenhausen (zwischen Kassel und Göttingen) befreit und besetzt.

Fahrt dorthin und unterstützt die Leute in Witzenhausen, egal ob vor der Demo in Friedland oder danach.

Hier der gesamte Artikel: http://de.indymedia.org/2009/05/249698.shtml

NPD-Infostand in Eschwege verschoben!?

Das Bündnis gegen Rechts in Eschwege teilte uns mit, dass der NPD-Infostand nicht Samstag den 9. Mai stattfindet, sondern erst eine Woche später und zwar am 16. Mai. Einen Flyer zur Mobilisierung nach Eschwege findet ihr hier.
Achtet auf weitere Ankündigungen!!!

Seit morgen trotzdem flexibel, da es wieder zu Ersatzveranstaltungen seitens der Nazis kommen könnte, wie schon am 1. Mai geschehen.

NAZIS ENTGEGENTRETEN EGAL WANN EGAL WO!!!

Thanks. Merci. Спасибо. Danke.

Am 8. Mai 1945 haben die Alliierten Deutschland zur Kapitulation gezwungen und so die hier lebenden Menschen vom Nationalsozialismus befreit.
Wir möchten „Danke“ sagen und den gefallenen Alliierten und Widerstandskämpfer_innen gedenken.
Deshalb findet am Freitag dem 8. Mai um 16:00Uhr eine Kranzniederlegung am Denkmal der Sowjetischen Gefallenen am Mühlhäuser Hauptfriedhof statt.
Auf dass die Verbrechen des Nationalsozialismus nie vergessen werden!

Hier der Flyer zum Download

geschrieben: Antifaschistische Koordination Mühlhausen

Friedland: NeoNazi-Aufmarschversuch endet in Polizeigewahrsam

null

Schnell verbreitete sich am gestrigen 1. Mai das Gerücht, dass Neonazis in Friedland eine Ersatzveranstaltung für die verbotene Demonstration in Hannover abhalten wollen.
So wurde bekannt, das Matthias Fiedler aus Heiligenstadt und weitere NeoNazis aus dem Umkreis Hannover, Hildesheim, Northeim und dem Eichsfeldkreis eine spontane Demonstration durchführen wollen. Jedoch bemerkten sie scheinbar nicht, dass ihnen die Polizei gefolgt war. Diese setzte die NeoNazis schon bei der Ankunft in Friedland fest, bevor sich die Demonstration überhaupt erst in Bewegung setzen konnte. (mehr…)

Friedland: Landrat verbietet geplanten “Deutsch Russischen Friedensmarsch”

Der Landrat des Landkreises Göttingen, Reinhard Schermann, hat den für den 9. Mai in Friedland bei Göttingen geplanten “Deutsch-Russischen Friedensmarsch” verboten. Gleiches gilt für mögliche Ersatzveranstaltungen des Anmelders Viktor Kasper. (mehr…)

Antifaschistisches Punkkonzert aufgrund von Nazidemo in Friedland von Stadt und Polizei untersagt

Folgende Mitteilung erreichte uns heute:

Hallo,
Es gibt leider schlechte Nachrichten! Das geplante BRAINWASHED Konzert
am 9. Mai 2009 in Hann Münden findet NICHT statt. (mehr…)

Wenn ein Grundrecht außer Kraft gesetzt wird…

… dann wird eine Demonstration zur Farce.

Am morgen des 16.04.09 war es nun leider soweit. Das seit 8 Jahren besetzte und selbstverwaltete Haus in Erfurt wurde in den frühen Morgenstunden von SEK, USK, BFE und anderen Einsatzhundertschaften geräumt. Desweiteren wurden zur Unterstützung dieser noch Räumpanzer, Wasserwerfer, 2 Helikopter und Bagger bereit gestellt. Somit gelang es der Staatsmacht das besetzte Objekt in ca. 4 Stunden zu räumen. (mehr…)