Archiv für September 2008

Razzia bei Aktivisten der NPD

In Sondershausen und dem Eichsfelddorf Fretterode rückten gestern Polizei und Staatsanwaltschaft zu Razzien bei zwei Internethändlern an, die mit verbotener Nazi-Symbolik auf CD´s handeln sollen.

MÜHLHAUSEN. Das Eichsfelddorf Fretterode kennt das Prozedere schon. Gestern rückten Ermittler des Landeskriminalamtes im Auftrag der Staatsanwaltschaft Mühlhausen an, um auf dem Grundstück von NPD-Bundesvorstand Thorsten Heise nach womöglich verbotener Nazi-Symbolik zu suchen. Die Fahnder sollen verdächtige CD-Cover gefunden und beschlagnahmt haben, hieß es gestern bei der Staatsanwaltschaft in Mühlhausen.

Heise, der auf Bewährung in Freiheit ist, betreibt einen Internethandel mit derart fraglichen Angeboten. Besuch der Ermittler bekam in Sonderhausen auch der Versandhandel des dortigen NPD-Kreischefs Patrick W. Auch bei ihm sollen verdächtige Gegenstände gefunden worden sein, hieß es danach bei den Ermittlern.

Im Fall Thorsten Heise hat die Mühlhäuser Staatsanwaltschaft zudem ein Verfahren aus Frankfurt/Main übernommen. Im Auftrag der dortigen Staatsanwaltschaft waren vorigen Oktober bei einer Razzia auch Waffen gefunden worden. Die Ermittlungen dazu laufen noch, sagte der Sprecher der Mühlhäuser Staatsanwaltschaft dieser Zeitung. Im Dezember verurteilte das Landgericht Göttingen den NPD-Funktionär wegen Volksverhetzung zu einem Jahr auf Bewährung.

Quelle: TA